Ferienstudio"Maximiliane"

Gastaufnahmevertrag

 

1.      Gastaufnahmevertrag:

     Der Gastaufnahmevertrag ist abgeschlossen, sobald das Ferienobjekt vom Gast bestellt und vom Gastgeber die Bestellung (Buchungsbestätigung wird Ihnen zugesandt) angenommen ist.

2.      Vermieterpflicht:

     Der Vermieter ist verpflichtet, die reservierte Ferienunterkunft zur Verfügung zu stellen. Andernfalls ist dem Gast Schadenersatz zu leisten.

3.      Mietzahlung:

     Der Gast ist verpflichtet, die vereinbarte Miete der Ferienunterkunft für die Vertragsdauer im Voraus zu entrichten. Eine Anzahlung in Höhe von 30% ist spätestens 10 Tage nach Erhalt der Buchungsbestätigung zu entrichten. Der Restbetrag ist 10 Tage vor Anreise per Überweisung auf unser Konto vorzunehmen. Bei einer kurzfristigen Buchung innerhalb vier Wochen vor Reiseantritt, wird der gesamte Mietpreis sofort fällig.
Die Kontodaten sind der Buchungsbestätigung/Rechnung zu entnehmen.

4.      Kosten bei Nichtinanspruchnahme:

     Wird das Ferienobjekt – egal aus welchem Grund – nicht in Anspruch genommen, entstehen dem Gast folgende Kosten, gerechnet in Prozent vom Gesamtmietpreis:
- bis zum 43. Tag vor Mietbeginn: 10%
- vom 42. Tag bis zum 29. Tag vor Mietbeginn: 40%
- vom 28. Tag bis zum Mietbeginn: 80%

5.      Weitervermietung bei Nichtinanspruchnahme:

     Der Vermieter hat das Recht, nach Treu und Glauben die nicht in Anspruch genommene Ferienunterkunft anderweitig zu vermieten

6.      Mietdauer:

     Sofern nicht anders vereinbart, beginnt die Mietdauer am Anreisetag um 16:00 Uhr und endet am Abreisetag um 10:00 Uhr.

7.      Schlüssel: 

     Der Mieter erhält bei der Anreise die Schlüssel für die Hauseingangstür und die Schlüssel zur Wohnung. Bei Verlust eines Schlüssels ist dies umgehend zu melden. Da das Haustürschloss ein Sicherheitsschloss ist, ist die Herstellung eines neuen Schlüssels mit erheblichen Kosten verbunden, die der Gast im Falle eines Verlustes zu tragen hat. Bitte verschließen Sie Türen und Fenster nach Verlassen des Hauses.

8.      Zustand der Wohnung:

     Bei Einzug in die Wohnung vergewissert sich der Mieter, dass keine Beschädigungen in der Wohnung oder am Inventar vorhanden sind. Im Falle berechtigter Mängel sind diese umgehend zu melden.

9.      Beschädigungen der Wohnung & des Inventars:

      Als Mieter sind Sie für unser Ferienobjekt und die Einrichtung verantwortlich. Wir bitten Sie deshalb, auch im Interesse der nachfolgenden Mieter, mit allen Gegenständen pfleglich umzugehen. Alle durch Sie oder Ihre Mitbewohner verursachten Schäden bitten wir zu ersetzen. Der Mieter haftet für die von ihm verursachten Beschädigungen/Verschmutzungen. Er ist verpflichtet, den Vermieter davon unverzüglich in Kenntnis zu setzen. Die vorhandenen Deco-Objekte, wie Buddha, stummer Diener, Bilder, Muscheln, Windlichter usw. sollen auch die zukünftigen Gäste erfreuen und deshalb erbitten wir auch hier einen freundlichen Umgang. Die Objekte sind unverkäuflich. Vorhandene Kerzen dürfen genutzt werden.

10.  Hausordnung: 

      Eine Hausordnung sowie wichtige & informative Tipps für unsere Gäste finden Sie in der Informationsmappe, die in der Wohnung ausgelegt ist.

11.  Haustiere:
Haustiere sind bei uns leider nicht erlaubt

12.  Überbelegung/Besucher:
Nicht im Vertrag angemeldete Personen dürfen nicht ohne Vertragsnachtrag beherbergt werden.

13.  Überlassung an Dritte:
Der Mieter ist nicht berechtigt, bei vorzeitiger Abreise oder Nichtantritt des Urlaubes, die Wohnung ohne Vertragsänderung und Zustimmung des Vermieters an Dritte zu überlassen.

14.  Abreise/Rückgabe der Wohnung:
Der Mieter wird gebeten, die Wohnung am Abreisetag bis 10.00 Uhr zu übergeben, um der Reinigungskraft genügend Zeit zu geben, die Wohnung für die nachfolgenden Gäste wieder herzurichten. Der Mieter verpflichtet sich, die Wohnung bei Abreise in einem aufgeräumten und sauberen Zustand zu hinterlassen.

15.  Vorzeitige Abreise:
Bei vorzeitiger Abreise hat der Mieter keinen Anspruch auf Rückerstattung des Mietpreises.

16.  Versicherung:

     Wir empfehlen Ihnen dringend für unvorhersehbare Gründe den Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung.

17. Gerichtsstand
Gerichtsstand ist in Zweibrücken